Systematische Kundenbegeisterung

Von Jörg Hilber, Kundenbegeisterer

Kommen wir zuerst zur Definition meines Konzepts der Systematischen Kundenbegeisterung:
"Jede Kundeninteraktion und jeder Kundenprozess stärkt die emotionale Verbundenheit mit dem Anbieter".


Systematische Kundenbegeisterung bedeutet nicht Mehrleistung, nicht Mehrausgaben und nicht Kundenverblüffung. Kundenbegeisterung wird immer dann falsch verstanden und angewendet, wenn sie zu Leistungsinflation führt, wenn für immer weniger Geld immer Leistung geboten wird.
Dies wird in dem folgenden Video „Das Espresso-Syndrom“ anschaulich erklärt:



Richtige Systematische Kundenbegeisterung ist kein Zufall. Sie ist ein umfassendes Konzept, das auf drei Ebenen ansetzt:

Kundenerlebnis:
Mittels Erlebnisdesign wird ein nachhaltiges alle Sinne ansprechendes KUNDENERLEBNIS generiert. Klar definierte PROZESSE AUS KUNDENSICHT fördern mit jeder Kundeninteraktion die Kundenbindung.
Beziehung:
Mittels stärkenorientierter Führung und klaren Verhaltensrichtlinien wird die EMOTIONALE VERBUNDENHEIT des Kunden systematisch gestärkt.
Unerwartete Elemente
werden erforscht, erarbeitet und systematisiert.

Kunden systematisch begeistern

Und warum dieses Konzept auch „Café Nature-Prinzip“ heisst, erfahren Sie in diesem Video: